Sa 19.08.2017 | 20:00 Uhr |Flensburg | Deutsches Haus | K 166

Horwitz singt Brel

Horwitz singt Brel
Deutsches Haus Friedrich-Ebert-Straße 7, Flensburg,

»Ne me quitte pas« – Chansons von Jacques Brel

Es brauchte wohl nicht erst verschiedener Umfragen, um festzustellen, dass Jacques Brels Chanson »Ne me quitte pas« das schönste französische Liebeslied des 20. Jahrhunderts ist. Das hängt natürlich auch mit dem Interpreten Brel zusammen, mit seiner Bühnenpräsenz, mit der leidenschaftlichen Intensität seiner Stimme und seiner expressiven, den ganzen Körper mit einbeziehenden Vortragsweise. »Man muss ihn nicht singen, sondern spielen«, hat Dominique Horwitz, einer der begeisterndsten Brel-Interpreten unserer Zeit, immer wieder gesagt. Und darum liegt der große Belgier dem in Paris aufgewachsenen Horwitz auch derart gut. Als Schauspieler kann er Brels kleinen Dramen den nötigen Ausdruck verleihen, mit vollem Körpereinsatz sowie bildreicher Gestik und Mimik. Zum ganz großen »Chanson-Theater« wird dieser Brel-Abend aber nicht zuletzt durch die fantastischen, von viel Fingerspitzengefühl zeugenden Arrangements Enrique Ugartes.

Preiskategorien

54 € / 48 € / 38 € / 28 € / 18 €