Große Stars in der
Philharmonie im Park

Ob Cellistin Sol Gabetta, der österreichische Liedermacher Rainhard Fendrich oder die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit Pianist Seong-Jin Cho – erleben Sie diese Highlight-Konzerte vor traumhafter Kulisse: Mitten im Park von Gut Emkendorf, hinter dem Herrenhaus und direkt an einem kleinen See gelegen, steht die »Philharmonie im Park«, eine der spektakulärsten Open-Air-Bühnen des Festivals in diesem Sommer. Unter Kronenleuchtern und vor cremefarbenem Vorhangstoff treten hier große Namen der Musik auf – für deren Konzerte es aktuell noch Karten gibt! 

So teilen sich am Freitag, 23. Juli, das 19-jährige Geigentalent María Dueñas und das internationale Schleswig-Holstein Festival Orchestra unter der Leitung von Manfred Honeck die Bühne. Auf dem Programm stehen Peter Tschaikowskys Violinkonzert D-Dur und Ludwig van Beethovens 
Sinfonie Nr. 7 A-Dur. 

Am Sonntag, 25. Juli, ist die »Sonnenschein-Cellistin« und SHMF-Porträtkünstlerin von 2014, Sol Gabetta, hier zu erleben, gemeinsam mit dem Kammerorchester Basel unter Heinz Holliger. Sie widmen sich unter anderem der Élégie c-Moll von Gabriel Fauré sowie dem Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 d-Moll von Camille Saint-Saëns. 

Österreichische Töne schlägt am Dienstag, 27. Juli, der Liedermacher Rainhard Fendrich, an. Mit seiner Band präsentiert er sein Programm »Starkregen Live«, natürlich mit seinem berühmten spitzbübischen Charme und Wiener Dialekt. 

Und am 30. Juli tritt mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen eines der großen nationalen Spitzenorchester auf, das gemeinsam mit Pianist Seong-Jin Cho Mozarts Klavierkonzert Nr. 23 sowie zwei Schubert-Sinfonien präsentiert.