Janine Jansen spielt Bernstein

Janine Jansen

Die niederländische Geigenvirtuosin Janine Jansen kommt für zwei Konzerte nach Schleswig-Holstein! Gemeinsam mit Musikern der renommierten Camerata Salzburg widmet sie sich in Hamburg (K 194, 24.8.) und Lübeck (K 199, 25.8.) dem diesjährigen SHMF-Schwerpunkt »Leonard Bernstein« und spielt dessen Serenade nach Platons »Symposium«. Bernstein ließ sich für die Komposition von Platons berühmter Schrift, die von einem geselligen Zusammentreffen großer griechischer Denker erzählt, inspirieren. Hier philosophieren Sokrates, Aristophanes und andere über die wahre Natur der Liebe. Bernstein folgt dabei der Struktur literarischen Vorlage und fängt in seiner Musik auf einzigartige Art und Weise die emotionale Essenz jeder der sogenannten Tafelreden über das Wesen des Eros ein. Der Solovioline kommt in allen fünf Sätzen eine tragende Rolle zu, in denen Janine Jansen ihre ganze spielerische Raffinesse und Feinfühligkeit zum Ausdruck bringen kann.

Zu Leonard Bernsteins 1954 entstandenem Werk gesellen sich im Programm außerdem Mozarts weltberühmte Ouvertüre zu »Le nozze di Figaro« und seine Sinfonie in D-Dur KV 297, die auch den Beinamen »Pariser« trägt, sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52 des diesjährigen Schwerpunkt-Komponisten Robert Schumann.

Tickets erhalten Sie hier, unter der Hotline 0431/237070 und an allen örtlichen Vorverkaufsstellen.