Komponisten-Retrospektive 2019: Johann Sebastian Bach

Im Herbst des Jahres 1705 wanderte der 20-jährige Johann Sebastian Bach von Arnstadt in Thüringen nach Lübeck. 400 Kilometer legte er zurück, um die Musik und die Fertigkeiten des berühmten Dietrich Buxtehude, damals Organist der Lübecker Marienkirche, zu erleben. Vier Monate blieb er in der Hansestadt und ließ sich für sein eigenes Schaffen inspirieren.

Doch auch abseits des Bezugs zu Norddeutschland hat diese Komponisten-Retrospektive mit ihrer facettenreichen Rezeption allerhöchste Relevanz: Johann Sebastian Bachs Musik übte einen fundamentalen Einfluss auf die Musikgeschichte bis ins 21. Jahrhundert hinein aus. Es gibt kaum einen Komponisten, der sich nicht im Laufe seiner Karriere kompositorisch oder theoretisch mit seiner Musik beschäftigt hat.

Das Schleswig-Holstein Musik Festival setzt sich im Sommer 2019 auf spielerische, kreative und philosophische Weise mit dem Œuvre Johann Sebastian Bachs auseinander und lädt das Publikum im Rahmen dieser Komponisten-Retrospektive zu einer gemeinsamen musikalischen Entdeckungsreise ein.