Ukrainische Klassik und Moderne im Einklang

Galaktische Visionen treffen auf neofolkloristische Hochzeitslieder. Vereint werden diese konträren Klangwelten in den gemeinsamen Konzerten des Kyiv Symphony Orchestra mit dem amerikanischen Streichensemble Time for Three. Während die Musikerinnen und Musiker am 25. August im Deutschen Haus in Flensburg zu Gast sind, spielen sie am 24. August in einem ganz besonderen Konzertsaal: im Hangar 7 der Lufthansa Technik Basis – genau dort, wo für gewöhnlich Flugzeuge gewartet werden. 

Erstmalig komponierte der derzeitig viel angefragte und aufregende Komponist Kevin Puts ein Werk für die drei Virtuosen des Crossover-Ensembles Time for Three. Seine Komposition »Contact« ist inspiriert vom Weltraum und dem Kontakt mit Außerirdischen und wurde für seine sphärisch-schwebenden Klänge bereits mit einem Grammy ausgezeichnet. Daneben bringt das Kyiv Symphony Orchestra ukrainische Musiktraditionen auf die Bühnen Norddeutschlands: Mit Hochzeitsmusik aus der Oper »Zolotoslov« von Lesia Dychko und der Sinfonie Nr.2 von Levko Revutsky können die Besucherinnen und Besucher selten gespielte ukrainische Kompositionen aus der Heimat des Kyiv Symphony Orchestra erleben.  

Zu den Konzerten