Musikfeste auf dem Lande: Das Programm ist veröffentlicht!

Copyright: Olaf Malzahn

Die Musikfeste auf dem Lande sind alles andere als ein klassischer Konzertbesuch. Sie laden Besucher dazu ein, vom Vormittag bis in den späten Abend hinein in Scheunen, Reithallen und Kuhställen Musik verschiedener Genres zu hören, zwischendurch durchs Grün zu spazieren, auf den Wiesen des Gutsgeländes zu picknicken oder das kulinarische Angebot vor Ort zu genießen. Auch 2019 öffnen die schönsten Güter Schleswig-Holsteins wieder ihre Tore: Gut Stockseehof am 13./14. Juli, Gut Pronstorf am 20./21. Juli, Gut Emkendorf am 27./28. Juli, Gut Haseldorf am 3./4. August und Gut Wotersen am 10./11. August. 


Matthias Schorn & Friends

Ein Musiker verleiht einem Musikfest ein ganz persönliches Profil: Der Solo-Klarinettist der Wiener Philharmoniker Matthias Schorn hat seine musikalischen Freunde auf das Gut Wotersen eingeladen, um gemeinsam mit ihm das Wochenende zu gestalten. Er selbst tritt in unterschiedlichen Formationen auf und führt gemeinsam mit SHMF-Konzertplanerin Hannah Bregler durch das Programm. 

In Wotersen wird in diesem Jahr außerdem der Förderpreis der Sparkassen-Finanzgruppe verliehen. Um den mit 5.000 Euro dotierten Preis wetteifern drei junge Sieger-Duos aus dem Bundeswettbewerb »Jugend musiziert« an Klavier und Blasinstrumenten. In der Jury sitzt unter anderem auch Matthias Schorn. 


Die weiteren Musikfeste: Künstler & Programme 

An jedem der fünf Musikfest-Wochenenden finden an den Samstagen zwischen 13 und 18 Uhr und an den Sonntagen zwischen 11 und 16 Uhr jeweils drei Konzerte mit zwei einstündigen Pausen statt. Das musikalische Programm wird von Nachwuchstalenten in unterschiedlichen Formationen und etablierten internationalen Künstlern bestritten. 

Auf Gut Stockseehof findet das Musikfest »op platt« statt. Hier dominieren junge klassische Formationen mit interessanten Besetzungen wie beispielsweise ein Duo aus Geige und Akkordeon oder ein Trio aus drei Tubas. 

In Pronstorf erwartet das Publikum eine feine musikalische Auswahl – von Händels Wassermusik über finnischen Tango und Saxophon-Klänge bis hin zu Klezmer und Flamenco. 

Das Programm auf Gut Emkendorf gestalten vielversprechende Talente und Ensembles aus den Bereichen der klassischen Musik und des Gypsy Swing. 

Und in Haseldorf, wo erstmals seit 2002 wieder ein Musikfest veranstaltet wird, treten sowohl junge Ensembles als auch etablierte Stars wie Nils Mönkemeyer auf. Darüber hinaus stellen Musiker des internationalen Schleswig-Holstein Festival Orchestra und Teilnehmer der SHMF-Masterclasses ihre hohe musikalische Qualität unter Beweis.


Jeder Samstagabend eine neue Welt

An den Samstagabenden von 20 bis 23 Uhr erlebt das Publikum jeweils zwei Konzerte, die an jedem Veranstaltungsort unter einem anderen Motto stehen: »Kino trifft Konzert« in Stocksee, »Voices – ein Fest der Stimmen« in Pronstorf, »Irish Folk« in Emkendorf, »Gypsy Night« in Haseldorf und »Matthias Schorn & Friends« in Wotersen. Hochkarätige Ensembles laden das Publikum in besondere musikalische, optische und sinnliche Welten ein, bei einem Musikfest wird sogar Lindy Hop getanzt. 


Buntes Rahmenprogramm 

Die Musikfeste spielen sich nicht nur auf und vor der Konzertbühne ab, sondern auch draußen auf dem Schlossgelände, wo die Pausen inmitten der Guts- und Landidylle verbracht werden können. Walking Acts wie lebendige Rosensträucher, ein Gärtner-Pantomime, ein Fischer, der jede Menge Seemannsgarn schnackt und eine Parade aus echten Gänsen wandeln umher und verzaubern die Besucher.  

Besonders gut lässt sich die Konzertpause mit einer fertig gepackten Picknick-Box genießen. Der Korb enthält alle Zutaten für eine Brotzeit für zwei Personen zum Sattessen – wie frischen Landschinken, Nudelsalat, Käse, Baguette, Cocktailtomaten und Milchreis mit roter Grütze. Die Picknickbox kostet 25 Euro, wird im Vorfeld über die SHMF-Website oder die Tickethotline bestellt und kann vor Ort direkt beim jeweiligen Musikfest abgeholt werden. 


Kindermusikwerkstatt

An allen Musikfestwochenenden sind Eltern während der Programmblöcke A und C dazu eingeladen, ihre Kinder in der Kindermusikwerkstatt unterzubringen. In der mobilen Musikschule, einem großräumigen Zelt, werden die Kinder von ausgebildeten Musikpädagoginnen und Musikpädagogen betreut und spielerisch an die Musik herangeführt. Das Glockenspiel, die Triangel oder die Schellentrommel dürfen nach Herzenslust ausprobiert werden oder aber Instrumente werden ganz einfach selbstgebaut. Großes Highlight: Die Kinder proben für einen kleinen Auftritt, der auf der großen Konzertbühne vor den Eltern aufgeführt wird.


Das neue Kinderkulturfest »Ei der Daus!« und das Kindermusikfest

Neu im SHMF-Programm ist das Kinderkulturfest »Ei der Daus!« in Rendsburg-Büdelsdorf. Es findet am 29. und 30. Juni auf dem Gelände rund um die ACO Thormannhalle in Rendsburg-Büdelsdorf statt. Die geografische Nähe zur NordArt, einer der größten Ausstellung zeitgenössischer Kunst in Europa, ist kein Zufall: Neben zwei Konzerten pro Tag werden den Kindern eine Reihe von Workshops angeboten, die eine Verbindung zwischen Musik und bildender Kunst schaffen. Wir danken den Kuratoren Inga Aru und Wolfgang Gramm sowie dem Ehepaar Johanna und Hans-Julius Ahlmann für die konzeptionelle und organisatorische Unterstützung.

Das traditionelle Kindermusikfest auf Gut Wotersen bleibt bestehen. Hier werden am 18. August nicht nur zwei Konzerte veranstaltet, die jungen Festivalbesucher bekommen außerdem viel Gelegenheit, sich spielerisch der Musik zu nähern – durch das Basteln und Ausprobieren von Instrumenten oder beim Malen mit riesigen Pinseln zur Musik.


Tickets und Preise

Karten sind per Telefon über die Hotline 0431-23 70 70, an den Vorverkaufsstellen und über www.shmf.de buchbar. Die Preise der Musikfeste auf dem Lande liegen an den Samstagen von 13 bis 18 Uhr bei 30 Euro, von 20 bis 23 Uhr bei 20 Euro und an den Sonntagen von 11 bis 16 Uhr bei 30 Euro. Tickets für das Kinderkulturfest »Ei der Daus!« sowie für das Kindermusikfest auf Gut Wotersen kosten 18 Euro, ermäßigt 9 Euro.