SHMF 2019: Das Programm ist da!

Copyright: Olaf Malzahn

»Erstmals rücken wir die Violine ins Zentrum unseres Festivals, und mit ihr die herausragende Virtuosin Janine Jansen. Als Porträtkünstlerin spielt sie zehn Konzerte im Norden und hat fantastische Musiker aus aller Welt eingeladen, mit ihr auf der Bühne zu stehen. Ich freue mich außerdem auf eine Komponisten-Retrospektive, die uns zum Staunen bringen wird: Johann Sebastian Bach hat nicht nur die Klassik, sondern auch andere Genres wie Jazz und Pop beeinflusst wie kein Zweiter.«
 Dr. Christian Kuhnt, Festivalintendant

Das Schleswig-Holstein Musik Festival 2019 stellt vom 6. Juli bis zum 1. September die Stargeigerin Janine Jansen und den Komponisten Johann Sebastian Bach in das Zentrum seines Programms.

Große Dirigenten wie Sir Simon Rattle, Mariss Jansons, Ton Koopman und Giovanni Antonini kehren zum SHMF zurück. Nach 25 Jahren ist außerdem Evgeny Kissin, einer der bedeutendsten Pianisten der Gegenwart, wieder dabei. Zu Gast sind Solistinnen und Solisten wie Hilary Hahn, Nigel Kennedy, Renaud Capuçon, Daniel Hope, Kristian Bezuidenhout, Elisabeth Leonskaja, Alisa Weilerstein, Tabea Zimmermann, Edita Gruberová, Ivo Pogorelich, Sir Andras Schiff und Víkingur Ólafsson. Das SHMF begrüßt darüber hinaus Ensembles wie die Academy of St Martin in the Fields, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, das NDR Elbphilharmonie Orchester, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Zürcher Kammerorchester und das London Symphony Orchestra. Im Rahmen des Komponistenschwerpunkts treten außerdem Barockexperten wie die lautten compagney BERLIN, das Freiburger Barockorchester, Il Giardino Armonico, das Amsterdam Baroque Orchestra und die Akademie für Alte Musik Berlin auf.

Abseits der Klassik darf sich das Publikum auf Jamie Cullum, Supertramp‘s Roger Hodgson, das David Orlowsky Trio, die New York Gypsy All-Stars und Joy Denalane freuen. Musikalische Lesungen werden von Nora Tschirner, Axel Milberg und Ulrich Tukur gestaltet.

Erfolgreiche SHMF-Formate wie das Strandkorbkonzert, Zoom und Backstage ermöglichen neue Perspektiven auf Musik. Besonderes Highlight ist das Abschlusskonzert, bei dem der Disney-Filmklassiker »Fantasia« von 1940 mit Live-Musik in der Sparkassen-Arena-Kiel gezeigt wird.

Zahlen und Fakten

221 Konzerte, zusätzlich fünf »Musikfeste auf dem Lande«, ein Kindermusikfest und zwei Kinderkulturfeste werden in 117 Spielstätten an 68 Orten in Schleswig-Holstein, Hamburg, im Süden Dänemarks und im Norden von Niedersachsen veranstaltet. Dafür stehen rund 207.000 Eintrittskarten zur Verfügung. Der vom Stiftungsrat genehmigte Haushalt beläuft sich auf rund 11,5 Millionen Euro. Der Landeszuschuss beträgt in diesem Jahr 1,233 Millionen Euro. Verträge mit den Haupt-, Konzert- und Sachsponsoren sowie Spenden und Zuschüsse sichern die Finanzierung ab.

Künstlerporträt: Janine Jansen

Die niederländische Geigenvirtuosin Janine Jansen arbeitet mit den besten Orchestern der Welt. Sie ist preisgekrönt; zuletzt wurde sie 2018 mit dem hochdotierten Johannes-Vermeer-Preis ausgezeichnet. Mehrmals war sie in den letzten Jahren beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast. Nun gestaltet sie als Porträtkünstlerin zehn Konzerte mit eigens ausgewählten Programmen mit Werken von Johannes Brahms, Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn.

Auf ihren Wunsch kommen Sir Simon Rattle und sein London Symphony Orchestra, musikalische Freunde wie Jens Peter Maintz und Daniel Blendulf und ihr Vater Jan Jansen nach Schleswig-Holstein, um mit ihr auf der Bühne zu stehen. Janine Jansen wirkt außerdem in dem SHMF-Format »Meisterschüler-Meister« mit, bei dem sie zwei Konzerte mit einem jungen Streicherensemble aus Preisträgern von »Jugend musiziert« geben wird.

Komponisten-Retrospektive: Johann Sebastian Bach

Im Mittelpunkt der Komponisten-Retrospektive steht Johann Sebastian Bach. In rund 120 Konzerten widmen sich herausragende Künstler wie Sir András Schiff, Hilary Hahn, Víkingur Ólafsson, Nathalie Stutzmann, Alisa Weilerstein, Nigel Kennedy und Dorothee Oberlinger, Giovanni Antonini, Ton Koopman und Christoph Eschenbach sowie Ensembles wie das Zürcher Kammerorchester, Il Giardino Armonico, das Freiburger Barockorchester, das NDR Elbphilharmonie Orchester und die Akademie für Alte Musik Berlin dem umfangreichen Œuvre des barocken Meisters. Wie sich die Musik Bachs neu interpretieren lässt, stellen unter anderem Martin Stadtfeld, das A-cappella-Sextett Slixs und die Tanztruppe Flying Steps unter Beweis.

The Big Bach 

Mit »The Big Bach« wird das erfolgreiche SHMF-Format der Themenwochenenden auf dem Gelände der NordArt in Rendsburg-Büdelsdorf fortgeführt. An zwei Tagen erklingen zahlreiche Werke Johann Sebastians Bachs – sowohl klassisch interpretiert vom Schleswig-Holstein Festival Orchestra unter der Leitung von Christoph Eschenbach als auch spielerisch arrangiert vom SIGNUM saxophon quartet und dem Renegades Steel Orchestra aus Trinidad und Tobago.

Luustern

In der Rubrik Luustern finden Konzertprogramme abseits der klassischen Musik statt. In rund 30 Projekten und 65 Konzerten stehen Popmusik, Jazz, Slapstick, Klezmer und Folk auf dem Programm. In diesem Jahr sind unter anderem die Soulsängerin Joy Denalane, Jazz-Pop-Künstler Jamie Cullum, das amerikanische Streichtrio Time for Three, Supertramp’s Roger Hodgson und Schauspieler Ulrich Tukur auf den SHMF-Bühnen zu Gast.  
75 Jahre Justus Frantz

Am 18. Mai 2019 wird SHMF-Gründungsintendant Justus Frantz 75 Jahre alt. Ihm zu Ehren veranstaltet das SHMF im Sommer ein großes Festkonzert in den Holstenhallen Neumünster. Auf der Bühne ist Justus Frantz als Dirigent und als Pianist zu erleben. Unter seiner Leitung widmen sich die Philharmonie der Nationen, der Tschechische Philharmonische Chor Brünn und ein Solistenensemble Carl Orffs fulminanter »Carmina Burana«. In Mozarts Klavierkonzert C-Dur übernimmt Justus Frantz selbst den Solopart.

Moondog

Eine neue Konzertreihe in Hamburg, gefördert von der NORDAKADEMIE-Stiftung, experimentiert mit unkonventionellen Konzerterlebnissen in spannenden Räumen. Das Programm wird am 1. April veröffentlicht, an diesem Tag startet auch der Vorverkauf für diese Konzerte. 

Abschlusskonzert Fantasia 

Unter dem Titel »Disney FANTASIA – Live In Concert« wird in der Sparkassen-Arena-Kiel am 1. September der oscarprämierte Filmklassiker »Fantasia« mit Live-Musik gezeigt. Die Disney-Produktion aus dem Jahr 1940 gilt als frühe Form des Musikvideos, da die Cartoons passend zu den Werken von Bach, Beethoven, Tschaikowsky und Dukas angefertigt wurden. Darüber hinaus ist zwischen den Comic-Segmenten das Philadelphia Orchestra zu sehen, das die Filmmusik damals einspielte. Beim SHMF-Abschlusskonzert übernimmt diese Rolle die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung des jungen Dirigenten Christian Schumann.

Exzellenzförderung 

Das Schleswig-Holstein Festival Orchestra, 1987 von Leonard Bernstein gegründet, setzt sich aus 120 jungen Musikern zusammen, die sich Jahr für Jahr bei rund 30 Probespielen in Asien, Amerika und Europa neu qualifizieren. Sie erhalten ein Stipendium, das ihren Aufenthalt im Nordkolleg Rendsburg während der Festivalsaison von Anfang Juli bis Ende August sowie intensive Probenphasen mit renommierten Dirigenten umschließt. In diesem Jahr sind Manfred Honeck, Ton Koopman und Michael Sanderling zu Gast. Außerdem übernimmt Christoph Eschenbach, Principal Conductor des Festivalorchesters, drei Probenphasen und begleitet das Orchester während der Festivalsaison auch auf ein Gastspiel nach Prag. Des weiteren studiert Stargeiger Nigel Kennedy ein Programm mit den jungen Talenten ein.

Vom 15. Juli bis zum 5. August finden die Masterclasses in der Musikhochschule Lübeck statt. Hochkarätige Künstler und Pädagogen widmen sich den Teilnehmenden aus aller Welt. Mit der Bratschistin Tabea Zimmermann, dem Posaunisten Christian Lindberg und dem Violinisten Donald Weilerstein kehren gleich drei renommierte Dozenten zu den SHMF-Masterclasses zurück. Junge Flötisten können erstmals von Maurice Steger und Angela Firkins lernen und Sängerinnen und Sänger von Siegfried Jerusalem. Ebenfalls zum ersten Mal dabei sind der Klarinettist François Benda, der russische Oboist Ivan Podyomov und der Fagottist Matthias Rácz. Christoph Eß, seit 2017 Hornprofessor an der Musikhochschule Lübeck, rundet die Riege der neuen Dozenten ab.
Um die Teilnehmenden auch über das rein Künstlerische hinaus zu fördern, werden in diesem Jahr erstmals Workshops rund um Auftrittstraining, Moderation und Bühnenpräsenz sowie Kurse zur wingwave-Methode und Alexander-Technik angeboten.

In der Konzertreihe »Meisterschüler-Meister« stehen in diesem Jahr die Nachwuchsstreicher Leonard Fu (Violine), Anne-Maria Wehrmeyer (Violine), Dorothea Stepp (Violine), Silas Zschocke (Viola) und Rebecca Falk (Violoncello) auf der Bühne. Sie erproben sich im kammermusikalischen Spiel mit gleich drei Meistern, nämlich mit SHMF-Porträtkünstlerin Janine Jansen, mit dem renommierten Cellisten und Pädagogen Jens-Peter Maintz und mit Amihai Grosz, Erster Solobratschist bei den Berliner Philharmonikern.

Musikvermittlung

Mit dem Konzertformat Zoom bietet das SHMF dem Publikum die Gelegenheit, ein Orchester aus nächster Nähe zu erleben. Die Zuhörer dürfen frei wählen, ob sie sich neben eine chinesische Geigerin, einen argentinischen Trompeter oder eine südamerikanische Flötistin setzen wollen, um ihm oder ihr beim Spielen über die Schulter zu schauen. In diesem Sommer »zoomt« das SHMF mit dem Schleswig-Holstein Festival Orchestra unter der Leitung von Ton Koopman in Felix Mendelssohns Reformations-Sinfonie hinein.

In mehrtätigen Workshops sind jugendliche Hobby-Musikerinnen und -Musiker dazu eingeladen, mit der Breakdance-Truppe Flying Steps und Percussionstar Martin Grubinger zu arbeiten, um am Ende ein Workshopkonzert vor Publikum zu geben. Im Rahmen des SHMF-Formats Backstage können Besucher einen Blick hinter die Kulissen einer Workshop-Probe mit Martin Grubinger in der NORDAKADEMIE Elmshorn werfen.

Der Schleswig-Holstein Festival Chor setzt sich jedes Jahr neu aus motivierten Sängerinnen und Sängern aus Norddeutschland zusammen, die große Chorwerke unter professioneller Anleitung zur Aufführung bringen. Auf dem Programm stehen Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion, Anton Bruckners Messe Nr. 2 und die »Songs of Farewell« des britischen Komponisten Hubert Parry.

Das Kinderkulturfest »Ei der Daus!« auf dem Gelände der NordArt in Rendsburg-Büdelsdorf ist neu im SHMF-Repertoire. Dabei erleben junge Festivalbesucher nicht nur kurze Konzerte, sondern werden in Workshops und speziellen Kinderführungen auch spielerisch an die Bildende Kunst herangeführt. Auch das traditionelle Kindermusikfest auf Gut Wotersen findet weiterhin statt.

Familienkonzerte werden unter anderem von Schauspielerin Nora Tschirner und Liedermacher Gerhard Schöne gestaltet. Sie tragen auf Föhr und in Reußenköge gemeinsam Geschichten und Lieder aus Schönes Kinderbuch »Wenn Franticek niest« vor. An vier anderen Nachmittagen führt außerdem KiKA-Moderator Juri Tetzlaff in Bad Schwartau, Norderstedt, Wedel und Ahrensburg durch »Die Magie der Zauberflöte«.

Neue Spielstätten 

2019 ist das Schleswig-Holstein Musik Festival erstmals in der Alten Reithalle auf Gut Kletkamp zu Gast. Mit der Alten Kirche St. Salvator auf Pellworm, der St. Bartholomäus-Kirche in Wesselburen und St. Katharinen in Hamburg werden außerdem drei einzigartige Kirchenbauten zur SHMF-Spielstätte. Auch das Colosseum in Wilster ist neu dabei. Das SHMF-Symposium zieht in die Villa Brahms, Sitz des Brahms-Instituts in Lübeck. Erstmals wird außerdem ein Festivalkonzert auf der Open Air Bühne im Hamburger Stadtpark veranstaltet.

Das Lübeck-Musikfest mit Daniel Hope 

Star-Geiger Daniel Hope verwandelt die Hansestadt Lübeck ein Wochenende lang in eine klingende Bühne. Mit zehn Konzerten entdeckt er dabei außergewöhnliche Spielstätten der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Altstadtinsel. Dieses Jahr steht Hopes musikalischer Ziehvater Yehudi Menuhin anlässlich seines 20. Todesjahres im Zentrum des Programms.

Die Musikfeste auf dem Lande 

Sie sind das Herzstück des Schleswig-Holstein Musik Festival: Auch 2019 laden die Musikfeste auf dem Lande wieder zu Ausflügen ins Grüne ein. Sie finden an fünf Wochenenden im Sommer auf den schönsten Gutsanlagen Schleswig-Holsteins statt, nämlich in Stocksee, Pronstorf, Emkendorf, Wotersen und Haseldorf, das nach einer Pause von 17 Jahren wieder Austragungsort ist. Neben der Land- und Hofidylle bieten die Musikfeste ein abwechslungsreiches Konzertprogramm von etablierten Künstlern und jungen Talenten. Dabei ist auch für die Kleinsten gesorgt: In den Kindermusikwerkstätten werden Instrumente ausprobiert und ein Mini-Konzert eingeübt.

Ein Vorverkauf, zwei Schritte

Am 22. Februar 2019 beginnt der schriftliche Vorverkauf. Ab sofort können Konzerttickets online auf www.shmf.de erworben werden. Auch eine Ticketbestellung per Post (Kartenzentrale des SHMF, Postfach 3840, 24037 Kiel) oder Fax (0431 – 23 70 711) ist möglich.

Am 15. März 2019 starten der örtliche & der telefonische Vorverkauf. Ab diesem Datum können SHMF-Tickets an den örtlichen Vorverkaufsstellen und über die Tickethotline (0431 – 23 70 70) bestellt werden.