Lübeck / Carlebach-Synagoge
Lübeck / Carlebach-Synagoge
Lübeck
Carlebach-Synagoge

Die Lübecker Synagoge wurde 1870 neben dem St. Annen-Museum erbaut. Diese Nähe war es, die das Gebäude 1938 von der vollständigen Zerstörung durch die Nationalsozialisten verschonte – hatte man doch Sorge, ein Feuer könnte auf das Museum überspringen. Der Innenraum, die ursprünglich maurische Fassade und die Kuppel fielen den Pogromen dennoch zum Opfer. Um an die Geschichte zu erinnern, wurde die Fassade bei der kürzlich erfolgten Sanierung in schlichtem Backstein belassen. Im Innenraum erstrahlt nun aber wieder die alte Pracht dank freigelegter Wand- und Deckenmalereien, aufgearbeiteten Geländern und in Israel angefertigten Sakralmöbeln. Benannt ist die Synagoge nach dem Rabbi Salomon Carlebach,
der hier ab 1870 für fast 50 Jahre wirkte.

Anreise mit dem Nahverkehr
Routenplaner - Button

Adresse

St.-Annen-Straße 11-13
23552 Lübeck