Lübeck / Heiligen-Geist-Hospital

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Lübeck / Heiligen-Geist-Hospital

Das Heiligen-Geist-Hospital ist nicht nur eines der bedeutendsten Monumentalbauwerke der norddeutschen Backsteingotik, sondern auch Zeugnis einer sozialen Initiative des Mittelalters: Fürsorge, Frömmigkeit und Reichtum der Lübecker Kaufleute sowie die Sorge um das eigene Seelenheil führten zur Errichtung des Hospitals am Koberg zwischen 1260 und 1286. Das Hospital ist somit eine der ältesten Sozialeinrichtungen Europas. Das Hospital konnte über 100 kranke und bedürftige ältere Menschen aufnehmen. Im frühen 19. Jahrhundert wurden hölzerne Kammern in der großen Halle, dem Lanhaus, eingebaut und das Hospital wurde zu einem Altenheim. Die 170 Plätze des Altenheims waren stets begehrt. Auch die letzten Bewohner verließen 1970 ihre Kammern, »Kabäuschen« genannt, nur widerstrebend. Grundlage für den Ausbau und die Unterhaltung des Hospitals bildete das Grundvermögen der Stiftung. Noch heute sind Teile des Heiligen-Geist-Hospitals ein Altenheim, die übrigen Gebäudeteile dienen kulturellen Zwecken und sind teilweise für die Öffentlichkeit zugänglich, so auch dieses Jahr erstmals für das SHMF.

Adresse

Koberg 11
23552 Lübeck