Fr 24.08.2018 | 20 Uhr |Kiel | Schloss | K 195

Daniil Trifonov

Trifonov_Daniil
Schloss Burgstr., Kiel,

Federico Mompou:
Variationen über ein Thema von Chopin
Robert Schumann:
»Chopin« aus »Carnaval« op. 9
Edvard Grieg:
»Hommage à Chopin« aus »Stimmungen« op. 73
Samuel Barber:
Nocturne (Hommage an John Field) op. 33
Peter Tschaikowsky:
Un poco di Chopin op. 72 Nr. 15
Sergei Rachmaninoff:
Variationen über ein Thema von Chopin op. 22
Frédéric Chopin:
Sonate Nr. 2 b-Moll op. 35

»In der Musik von Chopin gibt es so viele unterschiedliche Facetten und Stimmungen, die weit über das gängige Bild des Komponisten hinausgehen. Und das wollte ich herausarbeiten«, sagt Daniil Trifonov im Trailer zu seiner im Oktober 2017 erschienenen Doppel-CD»Evocations«, mit deren Kernstücken er nun live beim SHMF zu hören ist. Trifonov, den selbst Granden der Klavierzunft für eine Jahrhundertbegabung halten, zeichnet in seinem Programm »Evocations« eine subtile Charakterstudie Chopins, die allen sich hartnäckig haltenden Klischees vom Salonlöwen und Komponisten melancholisch-verträumter, sentimentaler Musik eine Absage erteilt und stattdessen Abgründe und Brüche freilegt. Dies tut er mit Hilfe von Komponisten, die in ihrer Musik den Geist Chopins heraufbeschworen haben – darunter auch der diesjährige SHMF-Schwerpunktkomponist Robert Schumann, der 1831 in der »Allgemeinen Musikalischen Zeitung« eine begeisterte Rezension über Chopins Variationen über »Là ci darem la mano« op. 2 veröffentlichte und ihm im zwölften Stück seines Klavierzyklus »Carnaval« ein musikalisches Denkmal setzte.

Preiskategorien

69 € / 59 € / 49 € / 39 € / 26