So 12.08.2018 | 19 Uhr |Altenhof | Kuhhaus | K 157

Elisabeth Leonskaja

Elisabeth Leonskaja
Kuhhaus , Altenhof (bei Eckernförde),

Robert Schumann:
Klaviersonate Nr. 2 g-Moll op. 22
Streichquartett A-Dur op. 41 Nr. 3
Klavierquintett Es-Dur op. 44

»Auf die zweite Sonate freue ich mich unendlich, sie erinnert mich an viele glückliche und auch schmerzhafte Stunden«, schreibt die 18-jährige Clara Wieck am 3. März 1838 an Robert Schumann. »Ich liebe sie, so wie Dich, Dein ganzes Wesen drückt sich so klar darin aus, auch ist sie nicht all zu unverständlich. Doch eins: willst Du den letzten Satz ganz so lassen wie er ehemals war? [...] Nicht wahr, Du nimmst mir das nicht übel, Du schriebst mir ja ich sollte Dir meine Meinung schreiben als wärst Du mein Mann.« Noch sollte es zweieinhalb Jahre dauern, bis die beiden endlich heiraten durften, doch Robert nahm Claras Kritik schon jetzt sehr ernst und arbeitete den letzten Satz um. In Altenhof gestaltet das hochvirtuose Werk die wunderbare Elisabeth Leonskaja, die zum Schluss des gleich drei unterschiedliche musikalische Gattungen beinhaltenden Konzerts auch noch den Klavierpart in Schumanns pures Lebensglück verströmendem Klavierquintett übernimmt.

Gefördert von Unternehmerinitiative Wirtschaft & Musik

Preiskategorien

54 € / 48 € / 38 € / 24 € / 12