Sa 17.08.2019 | 20 Uhr |Rendsburg | Christkirche | K 167

Freiburger Barockorchester

Freiburger Barockorchester
Christkirche Prinzenstr. 13, Rendsburg,

Johann Sebastian Bach:
Brandenburgisches Konzert Nr. 1 F-Dur BWV 1046
Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048
Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050
Carl Philipp Emanuel Bach:
Cembalokonzert d-Moll Wq 17
Sinfonie e-Moll Wq 178

»Versuch über die wahre Art das Clavier zu spielen« lautet der Titel eines berühmten Lehrwerks von Carl Philipp Emanuel Bach. Es ist noch heute eine wichtige Quelle im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Über die »wahre Art«, Musik des 17. und 18. Jahrhunderts aufzuführen, sind vor allem in der Anfangszeit der Alte-Musik-Bewegung viele Schlachten geschlagen worden. Heute weiß man unendlich viel mehr und widmet sich wieder stärker der Lust am Musizieren. Das gilt in hohem Maße auch für die beiden Spitzenensembles, die in diesem Sommer Bachs sechs Brandenburgische Konzerte spielen. Giovanni Antonini und Il Giardino Armonico widmen sich den Nummern 2, 4 und 6 und das Freiburger Barockorchester den Nummern 1, 3 und 5. Den hochvirtuosen Solocembalo-Part in der Nummer fünf und den Solo-Part im d-Moll-Cembalokonzert des Bach-Sohnes Carl Philipp Emanuel übernimmt dabei einer der besten Spezialisten auf historischen Tasteninstrumenten unserer Zeit, Kristian Bezuidenhout.

Preiskategorien

54 € / 48 € / 38 € / 24 € / 12