So 18.08.2019 | 19 Uhr |Kiel | Schloss | K 174

Goldberg Variations

Goldberg Variations
Schloss Burgstr., Kiel,

Goldberg Variations – ternary patterns for insomnia
Bachs Meisterwerk in Bewegung, arrangiert von Dmitry Sitkovetsky

Tanzkompanien gastieren nur äußerst selten beim SHMF. In diesem Jahr hat das Festival jedoch gleich zwei Truppen eingeladen, und die tanzen keineswegs zu Musik von Tschaikowsky, sondern zu Präludien aus dem »Wohltemperierten Klavier« (Flying Steps, K 49 und K 53) und zu den »Goldberg-Variationen « von Bach. Der große barocke Meister hatte die Aria mit ihren 30 Variationen der Überlieferung nach ja komponiert, um dem Grafen Keyserlingk über seine Schlaflosigkeit (Insomnia) hinwegzuhelfen. Dem vielgespielten Werk noch einmal etwas ganz Neues abzugewinnen, war 2015 das erklärte Ziel des schwedischen Tänzers Örjan Andersson und des Leiters des Scottish Ensemble, Jonathan Morton. In der Tat ist ihnen mit »Goldberg Variations – ternary patterns for insomnia« ein großer Wurf gelungen. Elf Musiker und fünf Tänzer stehen gemeinsam auf der Bühne und führen Bachs Werk als gleichberechtigte Partner auf. Impulse übertragen sich dabei nicht nur von der Musik auf die Tänzer, sondern die Tänzer und ihre Bewegungen nehmen auch Einfluss auf die Musik – einfach großartig! Das Projekt wird unterstützt von Creative Scotland, The Swedish Arts Council, Stockholm Stad und Region Stockholm.

Gefördert von Schleswig-Holstein Musik Festival e.V.

Preiskategorien

59 € / 54 € / 49