So 19.07.2020 | 19 Uhr |Neumünster | Holstenhalle 1 | K 64

Gregory Porter & Band

Gregory Porter & Band
Holstenhalle 1 Justus-von-Liebig-Str. 2-4, Neumünster,

Er ist eine echte Type und sein Äußeres eine extravagante Mischung aus Eleganz und Verwegenheit. Er trägt Sakko, Weste, Krawatte und Einstecktuch – und dazu Vollbart sowie einen Schlauchschal und eine Ballonmütze, die das ganze Haupthaar samt Ohren bedecken. Gregory Porter passt nicht so recht in das Bild eines Jazzsängers, und auch seine Musik wäre mit »Jazz« nur unzulänglich beschrieben. »Es ist die Musik, die eben aus mir herauskommt. Ganz egal, welches Genre ich gerade singe, ob ich mit dem Elektro-Duo Disclosure oder der Sopranistin Renée Fleming singe, ich bleibe immer ein Jazzsänger«, so Gregory Porter. Aufgewachsen ist er mit Country, Blues und Soul, kein Geringerer als der legendäre Pianist und Sänger Nat King Cole weckte in ihm die Leidenschaft für Musik. Als Fünfjähriger hörte der in Los Angeles geborene Porter die ersten Jazzplatten, im Gospelchor entdeckte er später seine Expressivität. Inzwischen füllt der zweifache Grammy-Gewinner, wie einst sein großes Vorbild, weltweit die Hallen mit einer unverwechselbaren, samtig-warmen Baritonstimme. Hingebungsvoll gestaltet er jeden einzelnen Ton, durch seine herzliche, unaufgeregte Ausstrahlung gelingt es ihm, in kürzester Zeit eine intensive Verbindung zum Publikum aufzubauen. Ohne diese ginge es für Gregory Porter nicht: »Ich möchte den Menschen, die ins Konzert kommen, eine Botschaft mit auf den Weg geben.« Live erleben kann man diese Botschaft im Juli in Neumünster, wo der gefeierte Jazzstar mit neuen Songs seines aktuellen Studioalbums zu Gast sein wird.

in Zusammenarbeit mit JazzBaltica

Preiskategorien

74 € / 66 € / 59 € / 49 € / 39 € / 29