Di. 13.07.2021 | 20 Uhr | Kiel | Schloss | K 31

Grigory Sokolov

Grigory Sokolov
Schloss Burgstr., Kiel,

Werke von Frédéric Chopin

Er ist ein Star, würde aber am liebsten keiner sein. Wirklich präsent ist er nur am Flügel, ansonsten lebt er im Verborgenen. Grigory Sokolov ist ein absolutes Phänomen und ein wunderbarer Beweis dafür, dass sich wahre Kunst letztlich doch durchsetzt, und das ganz ohne Medienpräsenz, ohne Interviews, ohne die Marketingstrategen der Plattenindustrie. Seit Jahren spielt Grigory Sokolov nur Recitals, und diese Konzentration auf ein einziges Konzertformat und auf eine sehr begrenzte Werkauswahl mag einer der Gründe für seine hohe Kunst sein. Perfektion in der Musik gibt es natürlich nicht, kann es nicht geben, aber nach einem Klavierabend mit Grigory Sokolov geht man nicht selten mit dem Gefühl nach Haus, die Stücke hätten nur so und nicht anders gespielt werden können. Sokolovs Spiel scheint von einem anderen Stern zu sein, es ist die reine Magie, deren ganzes Geheimnis man nicht ergründen kann, in deren Bann man sich aber immer wieder gerne schlagen lässt. Für sein 20. Konzert beim SHMF kehrt der Pianist an seine Festival-Stammspielstätte zurück und widmet sich unter anderem vier Polonaisen von Frédéric Chopin, die zu den beliebtesten, aber gleichzeitig auch anspruchsvollsten Werken dieser Gattung zählen dürften.

Preiskategorien

69 / € 59 / € 49 / € 39

Bemerkung

Zu diesem Konzert wird es ein Programmheft geben. Wenn Sie das Heft bargeldlos erhalten möchten, buchen Sie beim Kauf Ihrer Karten einfach einen Programmheft-Gutschein (3 €) hinzu. Ihr Programmheft wird Ihnen am Ort der Veranstaltung gegen Vorlage des Gutscheins ausgehändigt.