Mo. 23.08.2021 | 19 Uhr | Rendsburg | Büdelsdorf, ACO Thormannhalle | K 140

Hindemith-Preis 2020 & 2021

Hindemith-Preis 2020 & 2021
Büdelsdorf, ACO Thormannhalle Am Ahlmannkai, Rendsburg-Büdelsdorf,

Werke von Paul Hindemith,
Aigerim Seilova und SJ Hanke

Der Hindemith-Preis wird seit 1990 alljährlich im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival verliehen. Mit dem Preis sollen herausragende zeitgenössische Komponisten gefördert werden. Zugleich erinnert die Auszeichnung an das musikpädagogische Wirken Paul Hindemiths, der 1932 im Auftrag der Staatlichen Bildungsanstalt Plön die Komposition »Plöner Musiktag« schrieb. Preisträger der Vergangenheit waren Matthias Pintscher, Jörg Widmann, Anna Clyne, Samy Moussa und im Jahr 2019 Aigerim Seilova. Zu den Regularien des Preises gehört, dass der Preisträger vom SHMF den Auftrag zur Komposition eines neuen Werks erhält, das im darauffolgenden Jahr beim Festival uraufgeführt wird. 2020 ging der renommierte Preis an SJ Hanke, die Verleihung musste bedauerlicherweise ausfallen und erfolgt nun im Rahmen der Auszeichnung 2021, welche der türkische Komponist Mithatcan Öcal erhält. Öcal studierte Violine und Komposition in Izmit und Istanbul. Zahlreiche seiner Werke wurden von Klangkörpern wie dem WDR Sinfonieorchester, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin oder dem Münchener Kammerorchester uraufgeführt.

Das Preisgeld in Höhe von € 20.000,- und die musikalische Ausgestaltung werden von der Hindemith-Stiftung (Blonay/Schweiz), den Hamburger Stiftungen Rudolf und Erika Koch-Stiftung, Walther und Käthe Busche-Stiftung, Gerhard Trede-Stiftung und der Thörl-Stiftung sowie der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein getragen.

Preiskategorien

18

Bemerkung

Zu diesem Konzert wird es ein Programmheft geben. Wenn Sie das Heft bargeldlos erhalten möchten, buchen Sie beim Kauf Ihrer Karten einfach einen Programmheft-Gutschein (3 €) hinzu. Ihr Programmheft wird Ihnen am Ort der Veranstaltung gegen Vorlage des Gutscheins ausgehändigt.