Hindemith-Preis 2022 für Hannah Kendall
Hindemith-Preis
22.08.2022
Rendsburg
Mo. 22.08.202219:30 UhrRendsburg Büdelsdorf, ACO ThormannhalleK 179
Mo. 22.08.202219:30 UhrRendsburg Büdelsdorf, ACO ThormannhalleK 179

Hindemith-Preis 2022 für Hannah Kendall

Besetzung

Programm

Werke von Paul Hindemith, Mithatcan Öcal und Hannah Kendall

Preiskategorien

18

Bemerkung

Freie Platzwahl
Zu diesem Konzert wird es ein Programmheft geben. Wenn Sie das Heft bargeldlos erhalten möchten, buchen Sie beim Kauf Ihrer Karten einfach einen Programmheft-Gutschein (3 €) hinzu. Ihr Programmheft wird Ihnen am Ort der Veranstaltung gegen Vorlage des Gutscheins ausgehändigt.

Der Hindemith-Preis wird seit 1990 alljährlich im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival verliehen. Mit dem Preis sollen herausragende zeitgenössische Komponisten gefördert werden. Zugleich erinnert die Auszeichnung an das musikpädagogische Wirken Paul Hindemiths, der 1932 im Auftrag der Staatlichen Bildungsanstalt Plön die Komposition »Plöner Musiktag« schrieb. Preisträger der Vergangenheit waren Matthias Pintscher, Jörg Widmann, Aigerim Seilova und im Jahr 2021 Mithatcan Öcal. Zu den Regularien des Preises gehört, dass der Preisträger vom SHMF den Auftrag zur Komposition eines Werks erhält, das im darauffolgenden Jahr beim Festival uraufgeführt wird. So erlebt an diesem Abend Öcals neues Werk »Ein musikalisches Denkmal für Seine Exzellenz Mehmet Ali Uzunselvi« seine Premiere. 2022 geht der renommierte Preis an Hannah Kendall. Sie studierte Komposition an der University of Exeter und am Royal College of Music in London. Kendall arbeitete bereits mit dem London Symphony Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra sowie namhaften Regisseuren und Choreographen zusammen.

Gastronomie vor Ort vorhanden

Das Preisgeld in Höhe von € 20.000,- und die musikalische Ausgestaltung werden von der Hindemith-Stiftung (Blonay/Schweiz), den drei Hamburger Stiftungen Rudolf und Erika Koch-Stiftung, Walther und Käthe Busche-Stiftung und Gerhard Trede-Stiftung sowie der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein getragen.