So 12.08.2018 | 19 Uhr |Kiel | Förde Sparkasse am Lorentzendamm | K 158

Impromptus

Francesco Piemontesi
Förde Sparkasse am Lorentzendamm Lorentzendamm 28-30, Kiel,

Franz Schubert:
Impromptus op. 142 D 935
Maximilian Schnaus:
Neues Werk für Klavier (UA, Auftragswerk des SHMF)
Robert Schumann:
Kreisleriana op. 16

Eigentlich wollte Schumann seine im März und April 1838 entstandenen »Kreisleriana« Clara Wieck widmen. Am 14. April schreibt er ihr: »Clara, [...] seit meinem letzten Brief habe ich wieder ein ganzes Heft neuer Dinge fertig. ›Kreisleriana‹ will ich es nennen, in denen Du und ein Gedanke von Dir die Hauptrolle spielen, und will es Dir widmen – ja Dir und Niemandem anders – da wirst Du lächeln so hold, wenn Du Dich wieder findest.« Da Clara das angesichts der Streitigkeiten Schumanns mit ihrem Vater für keine gute Idee hielt, eignete Schumann sein Opus 16 schließlich »seinem Freunde Herrn F. Chopin« zu. Der hatte allerdings schon in Bezug auf Schumanns »Carnaval« gezweifelt, ob das alles überhaupt noch Musik sei. Das steht heute natürlich längst außer Frage. Insbesondere die »Kreisleriana« sind ein Geniestreich sondergleichen, und das gerade wegen der in ihnen versammelten Verrücktheiten, formalen Bizarrerien und extremen Ausdrucksgegensätze. Mit dem gebürtigen Schweizer Francesco Piemontesi konnte das SHMF einen ausgewiesenen Schumann-Kenner für die Interpretation dieses Gipfelwerks der deutschen Romantik gewinnen.

Preiskategorien

39 € / 33