Matthias Schorn, Sellin, Insel Rügen
Inside Brahms
18.07.2022
Hamburg
Mo. 18.07.202221 UhrHamburg Fabrique im GängeviertelK 59
Mo. 18.07.202221 UhrHamburg Fabrique im GängeviertelK 59

Inside Brahms: Von ewiger Liebe

Besetzung

Matthias Schorn, Konzeption, Leitung & Klarinette
Dorothea Schupelius, Violine
Sào Soulez Larivière, Viola
Petar Pejcic, Cello
Dominik Wagner, Kontrabass
Joséphine Olech, Flöte
Vera Karner, Klarinette
Tamás Pálvalfi, Trompete
Csaba Bencze, Posaune
Marcell Szabó, Klavier
Wiebke Kruse, Gesang

Programm

Werke von Brahms, Bach, Kreisler, Piazzolla u. a.

Preiskategorien

18

Bemerkung

Konzertdauer: ca. eine Stunde
Freie Platzwahl
Keine Ermäßigungen
Zu der Konzertreihe »Inside Brahms« wird es ein Programmheft geben. Wenn Sie das Heft bargeldlos erhalten möchten, buchen Sie beim Kauf Ihrer Karten einfach einen Programmheft-Gutschein (3 €) hinzu. Ihr Programmheft wird Ihnen am Ort der Veranstaltung gegen Vorlage des Gutscheins ausgehändigt.

Aufgewachsen ist Johannes Brahms in einem Viertel, in dem zu seiner Zeit einfache Gewerbe und Arbeiterfamilien ansässig waren. »Inside Brahms« erkundet die Wurzeln, von denen sein kreatives Schaffen geprägt wurde.

Johannes Brahms wurde am 7. Mai 1833 in der Hamburger Neustadt (Specksgang 24) geboren. Kurz darauf zog die Familie in die Ulricusstraße und dann später in den Dammtorwall. 18 Jahre lang bildeten die Menschen und Gewerbe des Gängeviertels, zu denen in hohem Maße auch die Prostitution zählte, seine Nachbarschaft. Doch außer Berichten und Abbildungen ist nichts geblieben von Brahms historischem Viertel. Mit »Inside Brahms« kehrt er an die Orte seiner Kindheit und Jugend zurück. In Konzerten im Gängeviertel und auf St. Pauli spüren wir einer Biografie nach, die eindrucksvoll Aufstiegs- und Bildungschancen im 19. Jahrhundert belegt. Matthias Schorn, Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, hat ein Programm erarbeitet, das durch Originalwerke und Bearbeitungen neue Blicke auf das Schaffen des Hamburger Komponisten lenkt.

Getränkeangebot vor Ort

Das Projekt »Inside Brahms« wird gefördert durch die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und die Claussen-Simon-Stiftung.
In Kooperation mit dem Fanny Mendelssohn Förderpreis