Do. 26.08.2021 | 19 Uhr | Elmshorn | Trabrennbahn, Open Air | K 156

Konstantin Wecker

Konstantin Wecker, München 2019

Konstantin Wecker, Gesang & Klavier
Jo Barnikel, Keyboard & Klavier
Fany Kammerlander, Violoncello

Trabrennbahn, Open Air Westerstraße, Elmshorn,

»Eine Liebeserklärung an das Leben« – so beschrieb die Münchner tz Konstantin Weckers Autobiographie, die der Künstler zu seinem 70. Geburtstag vor vier Jahren vorgelegt hat. Und passen würde diese Zuschreibung wohl zu vielem, was Wecker als einer der großen Liedermacher Deutschlands, Autor, Schauspieler und politischer Mensch in den letzten Jahrzehnten getan hat. »Poesie und Musik können die Welt vielleicht nicht verändern, aber sie können eben Jenen Mut machen, die sie verändern wollen«, so Konstantin Wecker, der seit über 40 Jahren für eine Welt ohne Waffen und Grenzen kämpft. Nun setzt der Münchner Liedermacher mit zwei kongenialen Mitstreitern an seiner Seite zu einem musikalisch-poetischen Liebesflug an, der dem Komponisten und Menschen Franz Schubert auf ganz besondere Weise nachspürt. Neben seinem langjährigen Bühnenpartner am Klavier, Jo Barnikel, ist auch die Cellistin und ebenfalls langjährige musikalische Partnerin Fany Kammerlander bei seinem aktuellen Programm dabei. Die drei Musiker vereinen lyrisch-sensible Klavierstücke mit dem zartschmelzenden Klang des Cellos, das Weckers Liedern seit jeher ihre ganz persönliche Note gibt. Am liebsten würde man sie festhalten. Die Melodien. Und die Sehnsüchte ...

Preiskategorien

59