Fr 12.07.2019 | 20 Uhr |Neumünster | Holstenhalle 1 | K 26

Nigel Kennedy

Nigel Kennedy
Holstenhalle 1 Justus-von-Liebig-Str. 2-4, Neumünster,

Johann Sebastian Bach:
Doppelkonzert für zwei Violinen d-Moll BWV 1043
Nigel Kennedy:
The Magician of Lublin
George Gershwin:
Ein Medley seiner größten Erfolge

»Ich spiele jeden Morgen nach dem Aufstehen Bach«, sagt Nigel Kennedy im Internetportal »kurier.at« und kommt dann auf sein Werk »Der Zauberer von Lublin« zu sprechen, das auf dem gleichnamigen Roman von Isaac Bashevis Singer basiert. Thema ist die bunte, lebendige Welt der jüdischen Gemeinden in Polen vor der Shoah und der Schmerz über ihren Verlust. Kennedy schrieb das Werk mit Blick auf die Unabhängigkeitsfeierlichkeiten Polens im Jahr 2018. Polen ist Kennedys zweite Heimat. Seine Frau ist Polin, und mit der dortigen Klezmer- und Jazzszene ist er eng verbandelt. Gegen Ausgrenzung von Minderheiten und Andersdenkenden kämpft er schon sein Leben lang, und so enthält dieses Programm auch Auszüge aus »Porgy and Bess« – jener Oper also, deren Melodien aus der Feder des russisch-jüdischen Immigrantensohnes Jacob Gershovitz stammen, den alle Welt heute als George Gershwin kennt.

Kulinarisches Rahmenprogramm vor und nach dem Konzert (ab 17 Uhr)

Preiskategorien

72 € / 62 € / 52 € / 42 € / 28 € / 16