Do 05.07.2018 | 20 Uhr |Wedel | Schuppen 1 | K 20

Roby Lakatos

Roby Lakatos

Roby Lakatos, Violine
und Ensemble

Schuppen 1 Strandbaddamm 18, Wedel,

Gipsy Night

Roby Lakatos gehört zur siebten Generation direkter Nachfahren des legendären ungarischen »Zigeunergeigers« János Bihari, den Beethoven bewunderte und für den Franz Liszt die Worte fand: »Die Klänge seiner Zaubergeige fließen wie Tränen an unser verzücktes Ohr.« Und Roby Lakatos ergänzt: »Von János Bihari hat Brahms die Themen seiner berühmten ›Ungarischen Tänze‹ entlehnt; jeder Zigeuner kennt und spielt sie, ich hab’ sie selbst seit meiner frühesten Kindheit im Ohr gehabt.« Total falsch wäre es allerdings, Roby Lakatos auf das »zigeunerische« Repertoire zu reduzieren. Mit der gleichen Verve und Virtuosität, mit der er einen Csárdás zum Besten gibt, spielt er Salon- und Filmmusik, Swing der 1930er Jahre, Musik des Balkans, Manouche-Jazz oder die Teufelsgeigerstücke des klassischen Repertoires. Längst ist der gebürtige Budapester ein Weltstar, der Konzerte mit Stéphane Grappelli, Biréli Lagrène, Didier Lockwood, Randy Brecker, Nigel Kennedy oder auch dem London Symphony unter Kristjan Järvi gab. Zusammen mit dem Geiger László Bóni, dem Pianisten Kálmán Csékijr., dem Zymbal-Spieler Jónás Géza, dem Kontrabassisten Vilmos Csikos und dem Gitarristen László Balogh bringt er nun ungarisches Feuer in den kalten Norden.

Gefördert von medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate m.b.H. und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Wedel

Preiskategorien

49 € / 43 € / 34 € / 22