So. 01.08.2021 | 17 Uhr | Schleswig | Schloss Gottorf, Sommerwiese, Open Air | K 93

Schuberts Meisterwerk

Schuberts Meisterwerk
Schloss Gottorf, Sommerwiese, Open Air Schloßinsel 1, Schleswig,

Giacomo Puccini:
»Crisantemi« für Streichquartett
Johannes Brahms:
»Vier ernste Gesänge« op. 121 (bearbeitet für Bariton und Streichquartett von Heime Müller)
Franz Schubert:
»Der Tod und das Mädchen« D 531 (bearbeitet für Bariton und Streichquartett von Raphaël Merlin)
Streichquartett Nr.14 d-Moll D 810 »Der Tod und das Mädchen«

Der im holsteinischen Reinfeld geborene Dichter Matthias Claudius schrieb das Gedicht, dessen Vertonung eines der ergreifendsten Lieder von Franz Schubert werden sollte: »Der Tod und das Mädchen« zeigt exemplarisch Schuberts Kunst, mit nur wenigen Strichen existentielle menschliche Grundsituationen zeichnen zu können. Direkt übernommen hat Schubert die Musik des Liedes auch in sein d-Moll-Streichquartett Nr. 14. Die musikalische Gattung ist eine andere, der Gehalt derselbe: Es geht um nichts weniger als um die Frage, was uns Menschen Trost und Hoffnung zu geben vermag. Beim SHMF sind in diesem Sommer beide Meisterwerke in einem Konzert zu erleben. Das Goldmund Quartett und Bariton Dominik Köninger ergänzen sie um thematisch verwandte Werke zweier anderer Komponisten: Die »Vier ernsten Gesänge«, Johannes Brahms‘ letzter Liederzyklus, sind in einer Bearbeitung für Bariton und Streichquartett neu zu entdecken. Und Giacomo Puccinis »Crisantemi« werden so manchem Opernfreund aus »Manon Lescaut« bekannt vorkommen.

In Kooperation mit der Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler

Preiskategorien

32

Bemerkung

Zu diesem Konzert wird es ein Programmheft geben. Wenn Sie das Heft bargeldlos erhalten möchten, buchen Sie beim Kauf Ihrer Karten einfach einen Programmheft-Gutschein (3 €) hinzu. Ihr Programmheft wird Ihnen am Ort der Veranstaltung gegen Vorlage des Gutscheins ausgehändigt.