Fr. 16.07.2021 | 20 Uhr | Sonderburg (DK) | Koncertsalen Alsion | K 39

Sergei Nakariakov

Sergei Nakariakov
Koncertsalen Alsion Alsion 2, Sonderburg,

Franz Schubert:
Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485
Wolfgang Amadeus Mozart:
Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Johann Nepomuk Hummel:
Trompetenkonzert Es-Dur WoO 1

In einem Tagebucheintrag Franz Schuberts aus dem Jahr 1816 heißt es: »O Mozart, unsterblicher Mozart, wie viele o unendlich viele solche wohltätige Abdrücke eines lichtern bessern Lebens hast du in unsere Seelen geprägt.« Kurz darauf schrieb der damals 19-jährige Wiener seine fünfte Sinfonie. Anders als Mozarts vorletzte Sinfonie, die einen melancholisch-sinnlichen Tonfall anschlägt, sprüht Schuberts Fünfte vor Leichtigkeit und Frische. Komplementiert wird der Abend mit dem frühromantischen Trompetenkonzert von Johann Nepomuk Hummel. Ausgeschmückt mit vielen Kantilenen, Figurationen und Trillern, verlangt es maximale Finger- und Zungenfertigkeit des Solisten. Für den Russen Sergei Nakariakov, der auch als »Paganini der Trompete« gilt, jedoch ein Leichtes. Durch seine unerreichte Technik gelingen ihm die aberwitzigsten Läufe und heikelsten Sprünge vollkommen unbeschwert.

Gefördert vom Bund Deutscher Nordschleswiger und der Kommune Sonderburg.

Preiskategorien

59 / € 49 / € 39

Bemerkung

Bei diesem Konzert besteht keine Maskenpflicht. Bei der Einreise nach Dänemark ist jedoch der Nachweis über eine Erstimpfung, ein Genesungsnachweis oder ein zertifizierter PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) bzw. ein zertifizierter Antigentest (nicht älter als 48 Stunden) in deutscher, englischer oder dänischer Sprache erforderlich.

Zu diesem Konzert wird es ein Programmheft (in deutscher und dänischer Sprache) geben. Wenn Sie das Heft bargeldlos erhalten möchten, buchen Sie beim Kauf Ihrer Karten einfach einen Programmheft-Gutschein (3 €) hinzu. Ihr Programmheft wird Ihnen am Ort der Veranstaltung gegen Vorlage des Gutscheins ausgehändigt.