Mo 08.07.2019 | 20 Uhr |Hasselburg | Scheune | K 11

Swinging Bach – In Memoriam Jacques Loussier (1934-2019)

Swinging Bach  – In Memoriam Jacques Loussier (1934-2019)
Scheune Allee 8, Altenkrempe,

Swinging Bach – In Memoriam Jacques Loussier (1934-2019)

Jacques Loussier nannte es einst »Play Bach«, bei David Gazarov lautet es »Bachology«. 56 Jahre liegen zwischen der epochemachenden ersten »Play Bach«-Platte des französischen Pianisten und dem ersten Bach-Album des im aserbaidschanischen Baku als Sohn armenischer Eltern geborenen, in Moskau ausgebildeten und seit vielen Jahren in München lebenden Pianisten David Gazarov. Sowohl der Jazz als auch das Bach-Spiel haben in diesen knapp sechs Jahrzehnten eine enorme Wandlung erfahren, was aber nach wie vor bestens funktioniert, ist, die Musik Bachs zu »verjazzen«. Dabei geht David Gazarov, der auch als klassischer Pianist Karriere hätte machen können, ganz anders an die Sache heran als Loussier. Während der Franzose beispielsweise im »Italienischen Konzert« von Beginn an die Rhythmik stark verändert und seinen Bassisten und Schlagzeuger vom ersten Ton an mitspielen lässt und damit sofort klar ist, dass das Ganze kein »echter« Bach ist, beginnt Gazarov ganz alleine und hält sich gut zehn Takte lang an den Bach’schen Notentext, bevor Bass und Schlagzeug hinzutreten und die barocke Musik immer mehr ins »Jazzige« übergeht – ein Entfaltungsprozess der allerfeinsten Art.

Preiskategorien

39 € / 34 € / 27 € / 19