So 21.07.2019 | 15 Uhr |Schleswig | Schloss Gottorf | K 52

Wandelkonzert »Bach bei Hofe« | ausverkauft

Wandelkonzert »Bach bei Hofe« | ausverkauft
Schloss Gottorf Schlossinsel, Schleswig,

15.00 Hirschsaal
Bach – Vorläufer und Verehrer

16.00 und 17.00 Kreuzstall
Bach für Cello allein

16.00 und 17.00 Kapelle
Bach kantabel

20.00 Reithalle
Bachs klingendes Testament

Nach den großartigen Erfolgen der letzten Jahre lädt das SHMF sein Publikum in diesem Sommer gleich zweimal zum Wandelkonzert auf Schloss Gottorf ein – dieses Mal auf den Spuren Bachs. Das enigmatische OEuvre des Thomaskantors wird dabei aus vier Perspektiven betrachtet. Flautando Köln setzt im Hirschsaal mit virtuosen Blockflöten-Arrangements das Werk Bachs in den Kontext früherer und folgender Generationen. Anschließend teilt sich das Publikum in zwei Gruppen auf. In der Kapelle erklingt Musik aus dem vokalen Schaffen Bachs und seiner Zeitgenossen. Im Kreuzstall sind derweil zwei der sechs Cello-Suiten zu hören, die vermutlich in Bachs Zeit am Hofe des Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen entstanden. Zum Finale in der Reithalle lauschen alle gemeinsam Bachs »Kunst der Fuge« – jenem mythenumwobenen, Fragment gebliebenen Meisterwerk, über dessen Komposition Bach verstarb.

Preiskategorien

45

Bemerkung

freie Platzwahl
Ihr Vorteil: Der Eintrittspreis für die Landesmuseen auf Schloss Gottorf, die Sie ab 10 Uhr besuchen können, ist bereits in der Konzertkarte enthalten. Ein gastronomisches Angebot ist auf dem Schlossgelände vorhanden.