Wallis Bird beim »Werftsommer«

Wallis Bird.https://www.karakter-worldwide.com/ Berlin 2019 © Jens Oellermann Fotografie. To be used for free with a photo credit "Foto: Jens Oellermann"

Folk-Pop trifft raue Stimme - das ist Wallis Bird! Seit über einem Jahrzehnt begeistert die irische Sängerin und Wahlberlinerin ihr Publikum. Nun steht fest: Sie tritt am 17. Juli beim neuen SHMF-Format »Werftsommer« in Lübeck auf. 

Durch einen Unfall in jungen Jahren verlor Wallis Bird alle Finger der linken Hand. Aus der Not machte die junge Musikerin eine Tugend und drehte als Linkshänderin die Gitarre um, ohne dabei die Saiten umzuspannen. Die hohe E-Saite befindet sich also dort, wo eigentlich die tiefe E-Saite zu sein hat – und umgekehrt. Daraus entwickelt sich ein einzigartiges Spiel zwischen Percussion und feingliedrigem Picking. Wenn sich zu diesen Gitarrenklängen ihr charismatischer Gesang gesellt, entstehen sanfte Balladen und kraftvolle Rocksongs. Die Musik ist für sie Herzensangelegenheit schlechthin: »Wenn ich nicht Musik machen kann, dann weiß ich nicht, was ich auf dieser Erde sonst machen soll. Ich habe festgestellt, dass jeder genau das machen kann, was er möchte. Man muss eben nur dranbleiben.« sagt Wallis Bird. 

Beim »Werftsommer« treten am Samstag, 17. Juli, auf dem Gelände der Lübecker Kulturwerft Gollan neben Wallis Bird auch die britisch-österreichische Sängerin Alicia Edelweiss und Reg­gae-Star Patrice auf, bevor am Abend die Techno-Marchingband Meute zu erleben ist. Am Sonntag, 18. Juli, sorgen Singer-Songwriterin Miss Allie und die Bands DOTA und Die Höchste Eisenbahn für beste Stimmung. Neben den Konzerten wartet ein umfangreiches Rahmenprogramm auf das Publikum.

Karten sind hier erhältlich!