Xavier de Maistre ist Porträtkünstler

»Mein größtes Ziel ist es, dass man Gefühle und Ideen hört: vielleicht eine singende Stimme und unendlich viele Klangfarben, die man gar nicht unbedingt mit der Harfe in Verbindung bringt.«

Die Harfe sorgt seit jeher für eine himmlische Nuance im Orchesterklang. Selten steht sie als Soloinstrument im Rampenlicht. Geändert hat das allen voran der französische Harfenist Xavier de Maistre. Seine Karriere begann bei den Wiener Philharmonikern, seit 2010 widmet er sich ausschließlich seiner Solokarriere. De Maistre steht mit renommierten Orchestern, Kammermusik-Ensembles und als Solokünstler auf den großen Bühnen weltweit und präsentiert den Facettenreichtum seines Instruments. Viermal war er bereits beim Schleswig-Holstein Musik Festival zu Gast. Nun kehrt er als Porträtkünstler zurück und gestaltet insgesamt 18 Konzerte. Darüber hinaus wirkt er in dem SHMF-Format »Backstage« mit, bei dem er den Festivalbesuchern Einblicke in eine gemeinsame Probe mit dem Mahler Chamber Orchestra gewährt.