Schleswig-Holstein Festival Orchester

»Wer Musik verstehen will, muss sie zuerst selber machen.« Leonard Bernstein wusste, dass Musik immer mehr transportiert, als in den Noten steht. Und dass dem musikalischen Nachwuchs deshalb die Möglichkeit gegeben werden muss, wie die Profis zu arbeiten. 1987 gründete er die internationale Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals. Seither kommen im Sommer rund 120 junge Musiker (Höchstalter 26 Jahre) verschiedenster Nationen in das nördlichste Bundesland, um von den Großen zu lernen. Nur die Besten – sie müssen sich vorab bei Probespielen in aller Welt qualifizieren – erhalten ein Stipendium für den Aufenthalt. Jeweils im Frühjahr werden in 30 Städten in Nord- und Südamerika, Asien, Europa sowie im Nahen Osten Probespiele durchgeführt. Erst nach dem Ende des letzten Probespiels entscheidet die Jury über die Zulassung der jungen Musiker zur Teilnahme an der Orchesterakademie. Diese werden dann beispielhaft gefördert: Sie genießen ein Stipendium, und anstelle eines Honorars übernimmt die Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival alle Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung sowie den Kammermusikunterricht. Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Lorin Maazel, Kent Nagano, Esa-Pekka Salonen oder Mikhail Pletnev haben hier bereits die musikalische Elite der Welt zum Schleswig-Holstein Festival Orchester geformt.

Christoph Eschenbach, der 1988 zum ersten Mal nach Salzau kam, ist seit 2004 Principal Conductor des Orchesters. Große Solisten wie Anne-Sophie Mutter, Waltraud Meier, Midori, Viktoria Mullova, Tabea Zimmermann, Yuri Bashmet, Matthias Goerne, Thomas Hampson, Steven Isserlis, Nigel Kennedy, Evgeny Kissin, Lang Lang, Yo-Yo Ma, Vadim Repin und Frank Peter Zimmermann gaben Konzerte mit dem herausragenden jungen Klangkörper. Als charismatischer Botschafter des Schleswig-Holstein Musik Festivals und des Landes Schleswig-Holstein ist die Orchesterakademie in jedem Jahr unterwegs. Gastspielreisen führten das Orchester u.a. nach Nordamerika, in die Berliner Philharmonie, in die Pariser Salle Pleyel, ins Amsterdamer Concertgebouw, in die Suntory Hall in Tokio, in die Budapester Franz-Liszt-Musikakademie, ins Sankt Petersburger Mariinsky-Theater sowie nach Moskau, Helsinki, Mailand, Istanbul, Granada, Rio de Janeiro und São Paulo.

Nach 24 ereignisreichen Jahren auf Schloss Salzau zog die Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals im Sommer 2011 nach Rendsburg um. Dort finden die jungen Musiker im Nordkolleg Rendsburg sowie der ACO Thormannhalle auf dem Gelände des »Kunstwerk Carlshütte« in Rendsburg-Büdelsdorf ideale Wohn- und Probenbedingungen vor. Auch am neuen Sitz wird die Tradition der öffentlichen Proben fortgeführt und dem interessierten Publikum dadurch die Möglichkeit gegeben, berühmten Dirigenten bei der Arbeit mit den jungen Musikern über die Schulter zu sehen.

Kontakt

Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival
Orchesterakademie
Palais Rantzau, Parade 1
23552 Lübeck
Tel. +49 451-38957-20
Fax +49 451-38957-16
orchesterakademie@shmf.de