Julian Pregardien, 2020, Copyright www.peterrigaud.com
Brahms-Nacht
11.08.2022
Kiel
Do. 11.08.202219:30 UhrKiel PetruskircheK 143
Do. 11.08.202219:30 UhrKiel PetruskircheK 143

Brahms-Nacht

Besetzung

Julian Prégardien, Tenor und Konzeption
Nikola Hillebrand, Sopran
Patricia Nolz, Mezzosopran
Konstantin Krimmel, Bariton
Florian Schüle, Klarinette
Jakob Lehmann, Violine
Angelika Wirth, Violine
Raquel Massadas, Viola
Balázs Máté, Violoncello
Peter Ferretti, Kontrabass
Els Biesemans, Hammerklavier

Programm

Johannes Brahms:
Auszüge aus Zigeunerlieder, Liebesliederwalzer, Klarinettenquintett, Ungarische Tänze u. a.

Preiskategorien

39 / € 34 / € 29 / € 12

»Präzise, kristallklar und unsentimental«, so beschrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung unlängst das zartschmelzende Timbre von Julian Prégardien. Neben dem Oratorium und der Oper liegt dem gefeierten lyrischen Tenor gerade das Kunstlied ganz besonders am Herzen, und so hat er für das SHMF ein Programm konzipiert und arrangiert, welches das Vokalschaffen Johannes Brahms’ auf einzigartige Weise beleuchtet: »An der Musik von Brahms fasziniert mich die Weite und die Grenzenlosigkeit, die fast schon magisch über die reine Textgestaltung und das Rhetorische hinausgeht. Im Hinblick auf die Phrasierung und Atemtechnik ist das natürlich eine enorme gesangliche Herausforderung. Durch das Melodiöse entsteht eine Unendlichkeit, die unglaublich berührt – ich freue mich sehr, das mit dem Publikum im Sommer zu teilen. Bei unserer Brahms-Nacht in Kiel wollen wir zwei Aspekte besonders zum Klingen bringen: Einerseits Brahms’ Faszination für das Fremdländische und dessen Exotik – schwungvoll zu erleben in seinen Liebesliederwalzern, Zigeunerliedern und Ungarischen Tänzen. Dem gegenüber steht der Zauber der Nacht, der in vielen Brahms-Liedern wie ›An die Nachtigall‹, ›Auf dem Kirchhof‹ oder ›Feldeinsamkeit‹ bewegend vertont ist«, so Prégardien.

Gefördert von der Georg-Plate-Stiftung