Über den Festivalchor

Singen ist eine edle Kunst und Übung! Das hat schon Martin Luther dazu bewogen, im Gottesdienst Lieder und Gesang zu etablieren, die von der Gemeinde gesungen werden. Beim SHMF übernimmt diese Rolle im siebten Jahr seines Bestehens der Festivalchor.


Große Werke der Chorliteratur in einem Verbund von Sängerinnen und Sängern mit semiprofessionellem Anspruch vor einem großen, enthusiastischen Publikum zu zelebrieren, ist ein herrliches Erlebnis. So empfinden es in jedem Jahr etwa 150 bis 200 ehrenamtlich Engagierte im Festivalchor, die sich durch ein Vorsingen erst einmal qualifizieren müssen, um dann in gemeinsamer Probenarbeit mit dem Chordirektor Nicolas Fink zu einem möglichst homogenen Klangkörper zusammenzuwachsen.
Bachs »Matthäus-Passion« gehört nicht unbedingt zu den Werken, die man im XXL-Format erleben kann, doch hatte Felix Mendelssohn bei seiner Wiederbelebung der Bach’schen Chormusik bis zu 300 Sänger um sich geschart. So erklingt die Passion am Finalwochenende des SHMF auch in der Mendelssohn-Fassung von 1841 mit dem NDR Chor, dem Schleswig-Hol-stein Festival Chor und dem NDR Elbphilharmonie Orchester in üppig besetzter Doppelchörigkeit unter der Leitung von Masaaki Suzuki in der Lübecker MuK.
Intimer geht es bei Bruckners e-Moll-Messe zu, die mit fünf-zehn Blasinstrumenten eine sehr ungewöhnliche, aber umso reizvollere Begleitung vorsieht. Sie wird in den beiden SHMF-Konzerten in Kiel und Lübeck angereichert durch ausgewählte Sätze aus Hubert Parrys klanglich großartigen »Songs of Farewell« für bis zu achtstimmigen Chor a cappella. Nicolas Fink dirigiert hier seinen Festivalchor selbst.

Nicolas Fink, Chordirektor

Kontakt

Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival
Festivalchor
Palais Rantzau, Parade 1
23552 Lübeck
Tel. +49 451-38957-21
Fax +49 451-38957-15
festivalchor[at]shmf.de