Do 02.08.2018 | 20 Uhr |Haseldorf | Rinderstall | K 115

Felix Klieser

Felix Klieser
Rinderstall Hauptstraße 26, Haseldorf,

Charles Koechlin:
Quatre petites pièces op. 32
Johannes Brahms:
Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 G-Dur op. 78
Robert Schumann:
Adagio und Allegro für Horn und Klavier As-Dur op. 70
Frédéric Nicolas Duvernoy:
Trio Nr. 1 für Violine, Horn und Klavier 
Johannes Brahms:
Trio für Klavier, Violine und Horn Es-Dur op. 40

»Das Stück ist prächtig, frisch und leidenschaftlich, so wie ich es gern habe!«, schreibt Clara Schumann über das Adagio und Allegro op. 70, das sie am 2. März 1849 zusammen mit dem Hornisten der Königlichen Kapelle Dresden, Ernst Julius Schlitterlau, gespielt hatte. Nur wenige Tage später bot Schumann das Werk dem Leipziger Verlag Kistner an: »Ich [habe vor] Kurzem ein Adagio mit ziemlich ausgeführtem, brillantem Allegro für Pianoforte und Horn (oder Violoncell) geschrieben, und Freude daran gehabt, als ich’s hörte.« Auch heute noch zählt das Werk zu den Juwelen des romantischen Hornrepertoires – ebenso wie Brahms’ herrliches Horntrio aus dem Jahr 1865. Interpretieren wird es, ebenso wie weitere Duo- und Triowerke, der leidenschaftliche Kammermusiker Herbert Schuch, der langjährige Primarius des Szymanowski Quartet, Andrej Bielow, und Felix Klieser, der 2016 den von der Sparkassen-Finanzgruppe gestifteten Leonard Bernstein Award des SHMF erhielt.

Preiskategorien

39 € / 32 € / 22 € / 10