Di 25.08.2020 | 20 Uhr |Hamburg | Elbphilharmonie, Großer Saal | K 195

Missa solemnis

Missa solemnis
Elbphilharmonie, Großer Saal Platz der Deutschen Einheit 1, Hamburg,

Ludwig van Beethoven:
Missa solemnis D-Dur op. 123

Ludwig van Beethoven selbst bezeichnete sie als sein »größtes Werk«: die Missa solemnis. Alleine schon der Umstand, dass die Uraufführung in einem Konzertsaal und nicht in einer Kirche stattfand, zeigt, dass es sich bei diesem Werk um mehr als nur eine rein musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes handelt. 1824 sprengte Beethoven alle bis dahin gültigen Rahmen und Formen der Messvertonung und schrieb trotz seiner Taubheit ein technisch und physisch überaus anspruchsvolles Werk. Für Thomas Hengelbrock, der mit dem Balthasar- Neumann-Chor und -Ensemble das monumentale Stück in der Elbphilharmonie aufführen wird, gehört Beethoven zu den Komponisten, »die uns am Nächsten sind, uns vielleicht am meisten über uns selbst erzählen. Ich versuche die Messe als ein Stück nahezubringen, das einem Komponisten so aus der Seele entspringt, mit allem, was dort auch an Glaubenszuversicht, Trost und an Beglückung aber auch an großer Not und Verzweiflung drinsteckt.« Ganz im Sinne des Komponisten selbst, der dem Kyrie seiner Messe das Motto voranstellte: »Von Herzen – möge es wieder zu Herzen gehen«.

Gefördert von Unternehmerinitiative Wirtschaft & Musik

Preiskategorien

98 € / 89 € / 79 € / 69 € / 49