Sa 04.08.2018 | 13:00 Uhr |Wotersen | Reithalle | MF 5A

Musikfest Wotersen

Musikfest Wotersen Musikfest Wotersen Musikfest Wotersen Musikfest Wotersen Musikfest Wotersen

Reithalle , Wotersen,

13 Uhr
Rhapsody Tree
Rebekka Hartmann, Violine
Margarita Oganesjan, Klavier
Markus Maier, Saxophon

Tschaikowsky: Nussknacker-Suite
Rameau/Ysaÿe: Pièces de clavecin
Händel/Johan Halvorsen: Passacaglia
Gershwin: Rhapsody in Blue

15 Uhr
Jamina Gerl, Klavier

Bach: Präludium und Fuge a-Moll
Ferdinand Pfohl: Nr. 5 Fantaisie russe aus »Suite élégiaque«
Schumann: Sonate fis-Moll

17 Uhr

Ildikó Szabo, Violoncello
István Lajkó, Klavier

Schubert: »Arpeggio«-Sonate a-Moll
Britten: Sonate in C-Dur


Das Gut Wotersen wurde Ende der 1980er Jahre schlagartig durch die Fernsehserie »Das Erbe der Guldenburgs« bekannt. 1996 ging das Gut nach fast 300 Jahren im Besitz der Familie von Bernstorff an das Ehepaar Gaedeke über. Das Herrenhaus oder Schloss wurde Mitte des 18. Jahrhunderts umgebaut. Hinter dem Schloss erstreckt sich ein riesiger Landschaftspark mit uraltem Baumbestand. Der Park ist nur während des Musikfests für Besucher geöffnet und ideal, um die Picknickdecke auszubreiten und nach den Konzerten Körper und Geist zu erfrischen. Die Reithalle aus dem 19. Jahrhundert ist akustisch hervorragend für Konzerte geeignet, und der angrenzende Remisenhof sowie die ausgedehnten Rasenflächen laden während der Pausen zum Verweilen ein. In der Haferscheune können sich Besucher zudem kulinarisch verwöhnen lassen. 

Picknick-Box zum Musikfest

Machen Sie Ihren Musikfest-Besuch zu einem besonderen kulinarischen Erlebnis: Unsere Picknick-Box für zwei Personen hält für Sie verschiedene Köstlichkeiten bereit. Beim Kauf Ihrer Karten können Sie das Angebot hinzu buchen und erhalten vor Ort die frisch zusammen gestellte Picknick-Box. Oder Sie buchen Ihre Picknick-Box direkt hier.

Präsentiert von CITTI
Produktpartner sind Fürst Bismarck Mineralwasser, Schwartauer Werke, Dithmarscher Privatbrauerei, Kölln und Weingut Hammel

Preiskategorien

30

Bemerkung

freie Platzwahl