Queen of Afropop
Queen of Afropop
31.07.2024
Lübeck
Mi. 31.07.202420:00 UhrLübeck Kulturwerft Gollan, Halle 9K 93
Mi. 31.07.202420:00 UhrLübeck Kulturwerft Gollan, Halle 9K 93

Queen of Afropop

Besetzung

Programm

»London Ko«

Preiskategorien

35

Bemerkung

Stehplätze.
Keine Ermäßigung.

»Mein Leben spielt sich auf der Bühne ab, da finde ich Heilung und Kraft. Meine Musik ist kein Mainstream, mir ist es sehr wichtig, dass meine persönliche Note zu hören ist«, sagt die Singer-Songwriterin Fatoumata Diawara. Sie sang mit Paul McCartney, musizierte mit den Red Hot Chili Peppers oder Herbie Hancock, sie wurde mehrfach für Grammys nominiert und zählt heute zu den absoluten Superstars des Global Pop. Doch das war nicht immer so: Fatoumata Diawara wurde 1982 als eines von 21 Kindern ihres Vaters in der Elfenbeinküste geboren, wo sie ohne Mutter in schwierigen Umständen aufwuchs, bis sie zu einer Tante nach Mali zog. Ihr junges Leben vereint eine Vielzahl von herabwürdigenden Erfahrungen afrikanischer Frauen der Gegenwart – von häuslicher Gewalt und Zwangsheirat bis zur Genitalverstümmelung. Heute lebt Diawara in Frankreich und engagiert sich mit ihrer Musik für eine bessere Zukunft der Mädchen in Afrika. Ihre einzigartige Stimme, die klar und rau zugleich ist und Zuhörende magisch in ihren Bann zieht, wurde Diawaras Markenzeichen – neben ihrem versierten E-Gitarrenspiel, das traditionelle Melodien Westafrikas aufgreift, mit europäischen Rock- und Folkklängen verbindet und scheinbar mühelos ins Hier und Jetzt teleportiert. In ihrem aktuellen Programm »London Ko« fusioniert sie die britische Metropole mit Malis Hauptstadt Bamako. Diawara beschwört dabei einen imaginären Kontinent, in dem London und Bamako zusammenkommen und in dem alles möglich scheint.

Shuttlebus

Die Hinfahrt findet viermal zwischen 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr statt, die 1. Abfahrt ab ZOB Lübeck, Bussteig 2 ist um 18:30 Uhr zur Bushaltestelle „Einsiedelstraße“.

Die Rückfahrt findet zwei- bis dreimal zwischen 21:30 Uhr bis 22:30 Uhr statt, die erste Abfahrt erfolgt von der Bushaltestelle „Einsiedelstraße“, stadteinwärts, um 21:30 Uhr.

 

In Zusammenarbeit mit der Kulturwerft Gollan

Gefördert von der Possehl-Stiftung

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.