Sa 13.07.2019 | 20 Uhr |Großhansdorf | Auferstehungskirche | K 31

vision string quartet

Vision String Quartet
Auferstehungskirche Alte Landstr. 20, Großhansdorf,

Johann Sebastian Bach:
Präludium b-Moll BWV 867 aus dem »Wohltemperierten Klavier« I (bearbeitet vom vision string quartet)
Grażyna Bacewicz:
Streichquartett Nr. 4
Joseph Haydn:
Streichquartett G-Dur op. 77 Nr. 1 Hob. III:81
Jazz und Pop – Bearbeitungen des vision string quartet

Sucht man auf YouTube nach Videos des vision string quartet, so erhält man eine höchst bezeichnende Auswahl und Reihenfolge. An erster Stelle steht das Preisträgerkonzert des renommierten Concours de Genève, wo die vier 2016 den ersten Preis gewannen. Auf dem Programm standen Streichquartette von Bartók und Beethoven. Das zweite Video zeigt die vier mit einer selbstkomponierten Samba, das dritte mit Benny Goodmans »Rachel’s Dream«. Dann folgt wieder Bartók, dann Jazz usw. Das vision string quartet ist in der Tat eine ganz ungewöhnliche Formation, denn es spielt wahrlich preisverdächtig die großen Meisterwerke der Quartettliteratur – so wie beim letztjährigen SHMF-Auftritt in der Elbphilharmonie mit Werken von Mendelssohn, Schostakowitsch und Ligeti –, versteht sich aber genauso gut aufs Improvisieren, Jazzen und Jammen. In diesem Jahr zeigen die vier Mittzwanziger beides in nur einem Konzert – das muss ihnen erst mal jemand nachmachen!

Gefördert von der Gemeinde Großhansdorf und der Großhansdorf Stiftung
Mit freundlicher Unterstützung der Jürgen Ponto-Stiftung

Preiskategorien

39 € / 33 € / 23 € / 10